IT-Service und PC-Notdienst in Berlin-Brandenburg und im mecklenburgischen Müritzkreis

Basics

Betriebssysteme bilden die Basis für PC-Systeme

Neben Computern laufen heute immer mehr Geräte mit Betriebssystemen (operating systems). So fanden sie über Pocket-PC's den Weg zu mobilen Tablet-PC's, Navigationsgeräte und Smartphones. Bekanntestes Betriebssystem seit Dos-Zeiten ist das Windows von Microsoft. Dieses wird standardmäßig auf den meisten verkauften Computern im Handel vorinstalliert verkauft. Aus Doszeiten noch bekannt ist das von IBM vertriebene Betriebssystem OS/2 Warp. Mit dem zunehmenden Internetzeitalter kam das Betriebssystem Linux dazu, welches seinen Siegeszug als Server-Betriebssystem absolvierte. Apple liefert seinen Mac mit dem Betriebssystem OS X.

Betriebssysteme verwalten nicht nur die Grundbausteine eines Computers (Hardware), sie steuern auch alle Programme, die auf den Betriebssystemen aufbauen. Für ein fehlerfreies Arbeiten am Computer sind nicht nur funktionierende Hardwareteile essentiell wichtig, auch Anwenderprogramme, die auf das Betriebssystem aufbauen sollten auf die jeweilige Version abgestimmt sein.

Microsoft's Betriebssysteme begannen ihren Werdegang noch in getrennter Form. MS Dos war das eigentliche Betriebssystem und Windows war ein Programm welches auf Dos aufbaute. Mit Windows 95 wurde das Betriebssystem Dos teilweise abgelöst, war aber noch im Kern von Windows enthalten. Mit Windows 98 waren erste Netzwerkfreigaben für das Internet verfügbar. Dessen Nachfolge trat Windows Me an, eine Version zwischen Windows 98 und Windows 2000, dessen Vorgängerversion Windows NT Workstation/Server waren. Windows 2000 gab es dann schon in der Standard-, Professional- und Serverversion. Mit dessen Nachfolgebetriebssystem Windows xp wurde ein neues Windowszeitalter eingeläutet, welches so beliebt war, dass viele Anwender der Nachfolgeversion Windows vista zurück zu xp gingen, weil vista nicht nur kompliziert war sondern auch viele Aktionen bestätigt haben wollte. Ein Vorteil hatte es aber schon, es lief wesentlich stabiler als seine Vorgängerversionen. Wer nicht von xp zu vista wechseln wollte, der wartete auf Windows 7, in der Strucktur dem Vista angelehnt aber auch auf den neuen Netbooks gegenüber vista lauffähig. Diese wurden lange mit xp ausgeliefert, weil vista für diese kleinen Geräte überdimensioniert war.

Jedes dieser Betriebssysteme hat seine Eigenheiten bei Installation, Konfiguration, Vernetzung und Handhabung. Bei Ms Dos waren die Dateien autoexec.bat und config.sys von besonderer Wichtigkeit. Mit ihnen wurden Geräte geladen und der Speicher von Hand konfiguriert. Mit speziellen Menus konnten mehrere Konfigurationen hinterlegt und je nach Anwendung abgerufen werden. In den nachfolgenden Windows-Versionen war dies dann schon schwieriger. Trotz alledem sind bei jeder Installation von Windows einiges zu beachten. Wie in Dos-Zeiten müssen auch im Windows Treiber installiert werden, wenn diese nicht schon vom Betriebssystem erkannt wurden. Kam man in Dos-Zeite noch mit dem hauseigenen Virenscanner oder mit dem ersten bekannten Virenscanner F-Prot aus, benötigt man heute stets aktuelle Virenprogramme und Firewall-Lösungen.

Wie Sie Betriebssysteme installieren und optimal konfigurieren, Treiber für Geräte nachladen und den Computer vor der Außenwelt schützen, das alles können Sie mit uns erlernen. Bei den Installationen lernen Sie nicht nur die Routine kennen, Sie erfahren auch welche Unterschiede zwischen den einzelnen Systemen bestehen.

Basics
Megapixel

Die Annahme, dass eine Digitalkamera mit den höchsten Megapixelzahlen die besten Bilder bringen, ist nur die halbe Wahrheit. Das zweite wichtige Kriterium bei einer Kamera ist neben dem Objektiv der Bildsensor. Je kleiner der Bildsensor ausfällt, desto mehr müssen die vom Hersteller ausgewiesenen Megapixel verkleinert werden. Dadurch empfangen die Pixel weniger Licht und es kommt zum Bildrauschen.

Optischer Sucher

Viele Kamerahersteller verzichten auf einen optischen Sucher. Bei Sonneneinstrahlungen kann sich die Ansicht über das Display schwieriger gestalten und mögliche Fehler in der Aufnahme blenden. Hier sollte darauf geachtet werden, dass ein optischer Sucher vorhanden ist, zumal dieser auch mitunter das tatsächliche Bild darstellt.

Favoriten.de Delicious Facebook My Yahoo Icio.de Mister Wong oneview.de Tausendreporter Webnews.de Yigg.de Spurl.net Digg.com Furl.net Squidoo.com Magnolia.com Simpy.com Reddit.com Google.com Xing.com Linkarena.com Blinklist.com Linksilo.de Newsider.de Readster.de Slashdot.org Diigo.com Diigo.com Smarking.com Diggino.com Kledy.de Social Bookmarking Seek.de Public Bookmark.de

Wir bieten Ihnen:

BeratungTelefonsupport

für alle Kunden mit bestehendem Fernwartungsvertrag...

BeratungFernwartung

garantiert schnelle Hilfe ohne einen langfristigen Termin...

BeratungUmzugsservice

erleichtert Ihnen den Umzug Ihrer IT-Technik an einen neuen Standort...

BeratungPreiswerte Leistungen

Stundensatz privat pc = 30,00 €
Stundensatz business pc = 40,00 €

Ihr kompetenter Partner in Fragen IT Leasing, PC Notdienst, EDV Unterricht und Ersatzteile

IT Leasing

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen liquide sein aber trotzdem Ihr Grundvermögen durch neue Computer-, Druck-, Scan- und Kopiersysteme oder Software erhöhen? Durch diese neue Form der Finanzierung bleiben Sie als Unternehmer Wettbewerbs- und konkurrenzfähig. Der IT Markt zwingt heute viele Unternehmen, sich der ständig veränderten Marktsituationen anzupassen um auf dem neuesten Stand der Computertechnik zu bleiben.

24 h Computernotdienst & PC-Hilfe

Unser Service steht Ihnen rund um die Uhr im Großraum Pankow, Prenzlauer Berg, Weißensee, Reinickendorf, Wedding und Hohenschönhausen und angrenzenden Stadtteilen zur Verfügung.

EDV Unterricht

Die angebotenen Softwareschulungen umfassen das professionelle Arbeiten mit Schreib-, Tabellenkalkulations- und Datenbankprogrammen (Word, Excel und Access). In den Kursblöcken erlernen Sie nicht nur die Vorteile der einzelnen Programme, sondern lernen das Zusammenspiel der einzelnen Softwarebausteine zu beherrschen.

Ersatzteilshop

In unserem WebShop bieten wir Ihnen vielerlei gebrauchter, aber funkti-onsfähigerer Hardware und Software für meist ältere Systeme, die ggf. noch im Einsatz sind.

Antivieren-Software

Als IT-Unternehmen empfehlen wir unseren Kunden die Nutzung der GDATA-Antivierensoftware.

Interessiert? Dann viel Spaß auf unseren Seiten....

WebArt-Media (IT-Service mobil) - Postfach 88 01 26, 13107 Berlin | eMail: mail [at] it-notdienst.mobi | www.it-service.mobi
Berlin [0 30] 430 50 440 - [0 30] 54 84 33 84 - [0 30] 12 05 93 58 - mobil [01 62] 2 39 07 06 | Waren (Müritz) [0 39 91] 78 999 33 - mobil [01 73] 3 23 19 22