IT-Service und PC-Notdienst in Berlin-Brandenburg und im mecklenburgischen Müritzkreis

Excel

Tabellenkalkulation

A - C

Arbeitsblätter öffnen

Werden täglich die gleichen Arbeitsblätter in Excel benötigt lohnt sich das Hereinkopieren der Daten in den Ordner XLStart. Dadurch werden alle sich darin befindlichen Dateien automatisch bei dem Start von Excel geöffnet.

Arbeitsmappen blättern

Mit zwei einfachen Tastenkombinationen Strg + Bild ↓ und Strg + Bild ↑ zurück vor kann man in Tabellen blättern.

Bedingte Formatierung

In umfangreichen Tabellen kann schnell die Übersicht verloren gehen und man landet in eine Zeile darüber oder darunter. Mit einem Trick kann man gerade und ungerade Zeilen jeweils mit einer Hintergrundfarbe versehen. Dazu werden alle entsprechenden Zeilen der Tabelle markiert und in Format/Bedingte Formatierungen die Option Zellenwert ist auf Formel umgestellt und gibt für gerade Zeilenzahlen die Formel =rest(zeile();2)=0 und für die ungeraden Zeilen in die Maske die Formel =rest(zeile();2)=1 ein. Nun wählt man unter Format noch die entsprechende Hintergrundfarbe. Um nur eine Zeile farbig zu gestalten, lässt man einfach einen Wert weg und diese Zeile bleibt weiß. Für eine Rankinganzeige bietet sich ebenfalls die bedingte Formatierung an. Soll die Top 10 rot unterlegt, die Plätze 10 - 20 weiß und der Rest grün hinterlegt sein, dann kann dies mit der bedingten Formatierung erfolgreich erledigt werden. Es werden zunächst die Spalte mit der Platzierung markiert, dann wird unter Format/Bedingte Formatierung als erste Bedingung die Option Formel ist gewählt und als Formel für die letzten Plätze =A1>=KGRÖSSTE($A$1:$A$30;10) definiert. Unter Format... wird nun der Hintergrund grün und die Schrift weiß gewählt. Eine zweite Bedingung mit der gleichen Option Formel ist und der Formel =A1<=KKLEINSTE($A$1:$A$30;10) bzw. der Farbauswahl rot und weißer Schrift bringt schließlich das korrekte Ergebnis.

D - F

Formatvorlage

Setzt man für Tabellen immer feste Formatierungen, so ist es empfehlenswert hierfür eine Formatvorlage zu erstellen. Dazu wird eine normale Arbeitsmappe gewählt und dann werden über Format/Formatvorlage alle nötigen Formatierungen vorgenommen bzw. geändert. Nach Bestätigung steht nun diese Formatierungsvorlage ständig zur Verfügung. Nach Erstellung zukünftiger Tabellen braucht diese zum Schluss nur markiert werden und über Format/Formatvorlage bzw. Bestätigen mit OK die eingestellte Formatierung übernommen werden.

Formeln im Blickpunkt

Eine schnelle Übersicht über die verwendeten Formeln erhält man mit der Tastenkombination Strg + #. Es öffnet sich die Formelüberwachung.

Formel kopieren

Mit der Kombination Strg + < wird der Wert, Formel und Formatierung aus der darüber liegenden Zelle in die aktuelle Zelle übernommen.

G - I

J - L

Löschen von Leerzeichen

Artikeltexte in einer Spalte könnten mitunter unnötige Leerzeichen enthalten, welche das Sortieren nach Namen verhindern kann. Jede Zelle anzuklicken und dessen Inhalt zu überprüfen ist sehr aufwendig und deshalb bedient man sich der Option Glätten. Dazu fügt man neben der Artikelspalte eine neue Spalte ein und trägt neben dem ersten Artikel die Formel =Glätten [ Zellenbezeichnung] ein. Nun noch ein Doppelklick mit der Maus in der unteren rechten Ecke der Zelle und die Formel wird auf alle weiteren Artikel angewandt. Die so neu entstandene Spalte wird mit Strg + C in die Zwischenablage kopiert und in die vorher bestandene Artikelspalte eingefügt.

M - O

Markierung überprüfen

Werden umfangreiche Tabellen markiert und es ist nicht einzusehen, ob auch alles markiert wurde kann man sich mit der Tastenkombination Strg + Shift + # behelfen. Mit jedem Druck der # Taste wechselt man im Uhrzeigersinn in alle vier Ecken der Markierung.

Nullwerte

Sind in in Zellen Formeln definiert die aber keinen Inhalt enthalten, dann werden diese Zellen mit einem Nullwert ausgewiesen. Sollen die Zellen ohne Werte aber leer sein, so bedient man sich der Funktion Wenn. Mit der Bedingung Wenn([Formel] = 0; ""; [Formel]) werden Nullwerte unterdrückt. Ab der 2000er Version bieten die Programme unter Extras/Optionen an, das Häkchen für Nullwerte zu entfernen.

Namen definieren

Um nicht ständig wiederkehrende Werte einzugeben bedient man sich der Namensfunktion. Für die aktuelle Datumseingabe definiert man unter Einfügen/Namen/Definieren das Datum als Bezeichnung und in der Zeile Bezieht sich auf wird der Wert =Text(HEUTE();"TT.MM.JJ"). Als Wert wird nun nach dem Einfügen/Namen das Datum in der Form von 23.07.05. Verändert man die Werte in den Anführungszeichen ändert sich auch die Datumsschreibweise. Auch Rechnen funktioniert mit der Namensfunktion, wie etwa Umsatzsteuer. Hier ist der Wert 19% und mit der Formel =A1*USt erhält man nun das korrekte Ergebnis.

P - R

S - U

Spalteninhalte im Nachhinein trennen

Unter Daten/Text in Spalten hat man ein geeignetes Werkzeug bestehende Daten in Zellen zu trennen. Dies ist vorteilhaft bei Telefonnummern mit Vorwahl oder Nachname und Vorname. Dazu muss neben der zu trennenden Spalte eine weitere leere eingefügt werden. Der Textkonvertierungsassistent bietet in seiner ersten Option die Wahl Daten nach Leerzeichen zu trennen (feste Breite) oder Benutzerdefiniert nach bestimmten Vorgaben (Getrennt). Im ersten Fall erhält man im Anschluss eine Vorschau, die direkt in der Vorschau verändert werden kann, im zweiten Fall bieten Optionen einige Einstellmöglichkeiten. Im letzten Auswahlfenster werden Datenformat und Zielort angegeben und mit Fertigstellen bestätigt.

Eine weitere Möglichkeit bieten die Funktionen Finden und Glätten. Dazu benötigt man neben der zu trennenden Spalte drei neue Hilfsspalten. In der ersten wird mit der Formel =FINDEN(",";A1) festgestellt, wie viele Zeichen bis zum ersten Leerschritt vorhanden sind. Bei einem Namen wie Meyer, Dieter muss als Ergebnis 6 stehen. In der zweiten Spalte wird mit der Formel =GLÄTTEN( LINKS(A1;B1-1)) der vordere Wert (Nachname) ohne Komma abgetrennt und dargestellt. In der dritten Spalte schließlich werden mit der Formel =GLÄTTEN(TEIL(A1;B1+1;LÄNGE(A1)-B1)) der Vorname nach Abzug des Nachnamens als Ergebnis dargestellt.

Startparameter

Das Tabellenkalkulationsprogramm kann angepasst mit Parametern so gestartet werden, wie es täglich benötigt wird. Soll Excel zum Beispiel ohne Dokument starten muss der Schalter /e definiert werden. Ohne AutoOpen Makros startet Excel mit dem Schalter /t, Schalter /i sorgt in Word 97/2000 für den Vollbildschirmmodus. Den Arbeitsordner legt man mit der Option /p [Pfadangabe] fest und mit dem Schalter /r [Dateiname] wird das entsprechende Dokument schreibgeschützt geöffnet. Neuschreibung der Registry Einträge für Excel werden mit /o veranlasst. Eine Deregistrierung wird mit dem Schalter /unregserver ausgeführt.

Suchhilfe für Sonderzeichen

Für Sonderzeichen, wie Ausrufungs- oder Fragezeichen, die Platzhalterfunktion haben benötigt man das Tildezeichen ~? vor dem Suchzeichen und erhält nunmehr das gewünschte Ergebnis.

Tabellenblätter vergleichen

Das Vergleichen zweier Arbeitsblätter in der selben Arbeitsmappe wird durch Einfügen eines weiteren Arbeitsblattes vorbereitet. Mit der Formel =Wenn(Identisch([Arbeitsblattname1]!A1;[Arbeitsblattna-me2]!A1);"";"***") und der Bestätigung durch Return wird der zweite Schritt vollzogen bevor schließlich die Zelle mit der Formel erneut markiert wird und durch Ziehen auf der unteren rechten Zellecke (Ausfüllen) auf alle zu prüfenden Zellen. Die Zellen, die den Wert *** aufweisen unterscheiden sich auf den zu vergleichenden Tabellenblättern.

V - X

Währungswerte

Werden täglich mit Währungswerten in Excel gearbeitet, bietet es sich an den Zahlenwert anzupassen. Unter Extras/Optionen wählt man den Kartenreiter Bearbeiten/Feste Dezimalstellen setzen, welches nur aktiviert werden muss und schon brauchen nur noch der Zahlen ohne Kommastellen eingegeben werden.

Y - Z

Zeilen

Eine schnelle Methode leere Zeilen loszuwerden ist, die Markierung aller Spalten und dann über das Menü Daten/Sortieren... bestätigen mit ok und schon sind alle leeren Zeilen verschwunden.

Zellbezüge umwandeln

Die nachträgliche Umwandlung von absoluten in relative Zellbezüge bzw. umgekehrt wird durch Markieren der entsprechenden Formel in der Zelle und durch Drücken der Taste F4 vollzogen. Aus A1 wird im Wechsel $A$1, A$1, $A1 und schließlich wieder A1.

Zellbezüge wechseln

Zwischen absoluten in relative Zellbezügen kann mit der Taste F4 gewechselt werden. Dazu muss die entsprechende Zelle aktiviert sein und der Zellbezug oder die Formel markiert sein. Wird nun die F4 Taste gedrückt wechselt Excel zwischen A1, $A$1, A$1 und $A1.

Excel
Linkliste

Möchte man für eine eigene Linkliste die Daten mit der Hand in eine HTML Datei eintragen, dann kann man sich diese Arbeit sparen und wählt den einfacheren Weg über den Browser und dessen Favoriten. Sind die Links dort schon vorhanden so müssen diese in einem gesonderten Ordner sammeln und über Datei/Importieren und exportieren den Ordner mit den Links in eine HTML Datei.

Startmenu

Es ist mitunter hinderlich ein Programm zu suchen welches lange nicht verwendet wurde. Standardmäßig werden diese unter Start/Programme ausgeblendet. Mit einem Klick auf Start (rechte Maustaste), dann Eigenschaften, Klassisches Startmenu und Anpassen wird im unteren Bereich des nächsten Fensters zu den Persönlich angepasste..., wo nun das Häkchen davor entfernt wird. Umgeschaltet auf Startmenu kann es nun beendet werden. Alle Programme sind jetzt zusehen.

Überschreiben?

Beim Kopieren oder Verschieben im Windows Explorer wird bei Vorhandensein von gleichen Daten am Zielort nachgefragt, ob die Dateien überschrieben werden sollen. Mit Halten der Shift-Taste und Klicken auf Nein werden nun nur noch Dateien ohne Nachfrage kopiert, die am Zielort nicht vorhanden sind.

Mouse weg?

Auch ohne Mouse ist es möglich in Windows zu navigieren. Mit gedrückter Windowstaste und der Taste P gelangt man in den Ordner Programme, dann Taste S in Spiele, nochmals S in Systemprogramme usw.

IP auflösen

Im Netzwerk ist es günstiger statt der IP Adresse den PC Namen anzeigen zu lassen. In der Dos Eingabeaufforderung gibt man den Befehl cd \win-dows\system32\drivers\etc ein und bestätigt mit Return. Nachfolgend gibt man explorer ein und öffnet den Explorer von Windows. Die dort enthaltene Datei imhosts.sam wird mit dem Editor geöffnet und am Ende der Datei die IP Adressen mit Namen wie folgt eingetragen:

192.168.000.001 Router
192.168.000.002 Server
192.168.000.003 Druck
192.168.000.004 usw.

Datensicherheit

Speichermedien, wie SD Karten und CompactFlash sind immun gegen magnetische Felder. Anders als bei Disketten, Zipdisketten oder Festplatten führen diese nicht zu einem Datenverlust. Bei dem verwandten Eeprom ist elektronische Spannung erforderlich um diesen Speichertyp zu beschreiben bzw. zu löschen.

Netzinfo

Detaillierte Informationen über installierte Netzwerkkomponente, dessen MAC- und verwendete IP Adressen können mit den Befehlen route print und ip config /all unter cmd abgerufen werden.

Querformat?

Sind in PDF Dateien Querformate definiert worden, sind diese mit den Befehlen Umschalt + Strg + (im Uhrzeigersinn) und Umschalt + Strg - (gegen den Uhrzeigersinn).

Verknüpfungspfeil

Der Pfeil an der Verknüpfung bietet der klaren Desktopansicht ein kleinen Makel. Diesen loszuwerden ist ganz einfach. Dazu muss der Schlüssel Hkey_Classes_Root\Linkfile geändert werden. Der Eintrag Is Shortcut muss nur gelöscht werden und das Problem ist gelöst.

Zwischenablage

Mit dem Tastaturkürzel Strg + V fügt man Daten aus der Zwischenablage des Betriebssystems wieder ein. Gleiches ist auch über die Auswahl im Kontextmenu bei der Betätigung der rechten Maustaste möglich.

Favoriten.de Delicious Facebook My Yahoo Icio.de Mister Wong oneview.de Tausendreporter Webnews.de Yigg.de Spurl.net Digg.com Furl.net Squidoo.com Magnolia.com Simpy.com Reddit.com Google.com Xing.com Linkarena.com Blinklist.com Linksilo.de Newsider.de Readster.de Slashdot.org Diigo.com Diigo.com Smarking.com Diggino.com Kledy.de Social Bookmarking Seek.de Public Bookmark.de

Wir bieten Ihnen:

BeratungTelefonsupport

für alle Kunden mit bestehendem Fernwartungsvertrag...

BeratungFernwartung

garantiert schnelle Hilfe ohne einen langfristigen Termin...

BeratungUmzugsservice

erleichtert Ihnen den Umzug Ihrer IT-Technik an einen neuen Standort...

BeratungPreiswerte Leistungen

Stundensatz privat pc = 30,00 €
Stundensatz business pc = 40,00 €

Ihr kompetenter Partner in Fragen IT Leasing, PC Notdienst, EDV Unterricht und Ersatzteile

IT Leasing

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen liquide sein aber trotzdem Ihr Grundvermögen durch neue Computer-, Druck-, Scan- und Kopiersysteme oder Software erhöhen? Durch diese neue Form der Finanzierung bleiben Sie als Unternehmer Wettbewerbs- und konkurrenzfähig. Der IT Markt zwingt heute viele Unternehmen, sich der ständig veränderten Marktsituationen anzupassen um auf dem neuesten Stand der Computertechnik zu bleiben.

24 h Computernotdienst & PC-Hilfe

Unser Service steht Ihnen rund um die Uhr im Großraum Pankow, Prenzlauer Berg, Weißensee, Reinickendorf, Wedding und Hohenschönhausen und angrenzenden Stadtteilen zur Verfügung.

EDV Unterricht

Die angebotenen Softwareschulungen umfassen das professionelle Arbeiten mit Schreib-, Tabellenkalkulations- und Datenbankprogrammen (Word, Excel und Access). In den Kursblöcken erlernen Sie nicht nur die Vorteile der einzelnen Programme, sondern lernen das Zusammenspiel der einzelnen Softwarebausteine zu beherrschen.

Ersatzteilshop

In unserem WebShop bieten wir Ihnen vielerlei gebrauchter, aber funkti-onsfähigerer Hardware und Software für meist ältere Systeme, die ggf. noch im Einsatz sind.

Antivieren-Software

Als IT-Unternehmen empfehlen wir unseren Kunden die Nutzung der GDATA-Antivierensoftware.

Interessiert? Dann viel Spaß auf unseren Seiten....

WebArt-Media (IT-Service mobil) - Postfach 88 01 26, 13107 Berlin | eMail: mail [at] it-notdienst.mobi | www.it-service.mobi
Berlin [0 30] 430 50 440 - [0 30] 54 84 33 84 - [0 30] 12 05 93 58 - mobil [01 62] 2 39 07 06 | Waren (Müritz) [0 39 91] 78 999 33 - mobil [01 73] 3 23 19 22